Kyburg-Loge Nr. 14 Winterthur

Die Kyburg thront stolz 150 Meter über der Töss. Sie ist die besterhaltene feudale Burg der Nordostschweiz. Sie war der Stammsitz der Kyburger Grafen, einem der wichtigsten Adelsgeschlechter im Hochmittelalter. 1264 gelangte sie in den Besitz der Habsburger, welche die Kyburg 1424 an die Stadt Zürich verkauften. Bis 1798 residierten Zürcher Landvögte auf dem Schloss. Das interessante Museum bietet vielfältige Einblicke in den Burgalltag der vergangenen 800 Jahre.

 

Gedanken zur Zeit

In der Rubrik "Anlässe" finden Sie Beispiele, welche Gedanken wir uns in der Kyburg-Loge zu aktuellen Themen machen und Sie erfahren mehr über öffentliche Aktivitäten der Kyburg-Loge. 

Bisherige Veranstaltungen aus dieser Loge